Category Archives: Future

Me – the artist

posted in Future, Kuriositäten, Projekt, Web 2.0 on by with 7 Replies

Jens Wiese – Kostenlos anhören bei Last.fm

Nachdem in YouTube allen Ernstes jemand nach dem Soundtrack zum University Lipdub Behind the Scenes gefragt hat, bin ich heute Abend als kleines Experiment unter die Künstler gegangen und habe meine ersten zwei Songs veröffentlicht. War gar nicht so schwer und hat auch nicht weh getan:

Wee-O-Wee

Wee-O-Wee (Univsersity Lipdub Mix)

Nicht nur, dass ich somit als erster komplett talentfreier Künstler in last.fm vertreten bin, nein die zahlen mir sogar noch Geld wenn ihr den Song über den last.fm Player hört.

Ich halte euch natürlich auf dem Laufenden wie sich dieses kleine Experiment entwickelt.

1 Jahr später…

posted in Allgemein, Australien, Future, Thesis on by with 2 Replies

102_0206

Ui, ich weiss jetzt gar ncht wo ich anfangen soll mit schreiben..
Also fang ich vorne an, beim Flug.
Nachdem meine Familie mich zum Flughafen Frankfurt gebracht hatte ging es auf einen fünfeinhalb Stunden Ritt nach Dubai…

Mit diesen Worten fing vor genau einem Jahr mein Australien Abenteuer und auch mein Weblog unter http://australien.medienpeter.de an. Ein Jahr in dem sooo viel passiert ist ..

Sehr beeindruckend wenn man die letzten 12 Monate Revue passieren lässt. Und so viele Ereignisse, die man schon fast wieder vergessen hat. Ein neues spannendes Jahr wartet. Ein Jahr an dessem Ende ich wissen sollte wie meine Zukunft aussehen soll. Los gehts!

Hiwijob an der Tele-Akademie

posted in Allgemein, Future on by with 1 Reply

Heute habe ich die freudige Zusage für einen Hiwijob an der Tele-Akademie der Hochschule Furtwangen erhalten. Dieses Institut entwickelt zum einen Blended Learning Angebote bei denen herkömmliche präsenz Vorlesungen und virtuelle Veranstaltungen miteinander verknüpft werden sondern tritt auch als Online Learning Service Provider auf.

Meine Aufgaben werden wahrscheinlich in der Unterstützung des Produktions und Postproduktionsteams für den Bereich der Vorlesungs-, bzw. Veransatltungsaufzeichnung liegen. Hier werden sowohl Inhalte der “Open University” als auch des “Studium Generale” auf Band gebannt und geschnitten. Diese Videos werden anschließend über die Lernplattform Felix2 den Studenten zur Verfügung gestellt.

Beginnen wird meine Arbeit für die Hochschule wohl zum nächsten ersten.

Mein erstes Mal: geblitzt

posted in Allgemein, Future on by with 4 Replies

Ich bin ja bekanntlich ein seltener Autofahrer, und so hat es dann auch knapp 10 Jahre gedauert, bis es mir passierte.

*Blitz* verduztes Gesicht *Blitz* realisieren und Bick zum Tacho *autsch*

So in etwa fühlt es sich an, wenn man das erste Mal geblitzt wird. Innerorts und dummerweise auch noch in der Schweiz. Genauer gesagt in Schaffhausen, wo ich auch nach 28 Jahren zum ersten Mal den Rheinfall gesehen habe. Zwei Premieren auf einmal.

Es droht mir wohl eine hohe Geldstrafe und / oder ein dreijähriges Fahrverbot für die Schweiz. Soviel habe ich schon ergoogelt. Leider bin ich mir nicht so wirklich sicher wie viel ich denn nun drüber war, dafür war der Schock und der Blick auf den Tacho zu kurz. Muss ich also noch ein wenig warten (angeblich bis zu einem Jahr) , bis ich Post von den Eidgenossen bekomme.

Zitat Justine: We are here for 30 minutes and you’ve got your first speeding ticket. Wow!

Als kleinen Nachtrag hab ich euch mal noch den Bußgeldkatalog im Internet gesucht. Uiuiui

Kurzes Brainstorming:

  • StudiVz
  • Facebook
  • SchülerVZ
  • MeinVZ
  • Xing
  • Werkenntwen.de
  • friendster
  • high5
  • myspace

Diese Netzwerke sind mir und meiner Schwester spontan eingefallen. Nur wer braucht all diese Netzwerke? Und in wie vielen Netzwerken kann man effektiv aktiv sein? Ich bin in dreien dieser Netzwerke. StudiVz zum Fotos schauen, Facebook zur Kommunikation mit meinen Kommilitonen aus Australien und Xing fürs spätere Berufsleben.

Also ich hätte nichts dagegen, wenn sich ein Netzwerk etablieren würde, das würde jeden Tag doch eine Menge Zeit sparen. Um Datenschutz mache ich mir übrigens keine Sorgen. Das ist das Internet, ein offener Raum. Der einzige Schutz der Privatsphäre besteht darin keine vertraulichen bzw. privaten Daten zu veröffentlichen. Soviel Medienkompetenz sollte man doch jedem abverlangen können.

Green Screen

posted in Future, Projekt on by with No Comments

Video

Da ich ja Ende des Monats in mein neues großes Zimmer ziehe, mache ich mir natürlich auch schon Gedanken darüber was ich damit alles anstellen kann. Besonders das folgende Video hat nun mein Interesse geweckt und ich überlege schon wie und wo ich mir meinen eigenen GreenScreen baue:

http://www.youtube.com/watch?v=w6brdwY-dvU&feature=related

Den passenden Stoff hab ich auch schon bei Ikea aufgetan. Heißt “Ditte” und ist auch in “chroma green” erhältlich.

Ditte

http://www.ikea.com/de/de/catalog/products/10104040

Worüber ich mir aber noch Gedanken mache ist der Rasenteppich der in mein Zimmer soll. Das beißt sich farblich dann sicher ganz schlimm mit dem Chroma Green.