Prenatale Musikerfahrung

posted in Allgemein, Master on by with 2 Replies

Für den Master hab ich heute einen Text von Theweleit durchgearbeitet in dem er sich auf Leikert beruft. Dieser ist der Meinung, dass bereits das Ungeborene Musik wahrnimmt und für sein späteres Leben verinnerlicht.

Es kommt darauf an, welche Musik die Mutter während der Schwangerschaft gehört hat und mit welchen Gefühlen.

Die Gefühle der Mutter bestimmen dabei ob wir später die entsprechende Musikrichtung mögen oder nicht. Diese Aussage halte ich besonders im Hinblick auf die musikalische Entwicklung eines Menschen für sehr kritisch. Ich mag jetzt Indie, mochte früher aber Dance. Meine Mutter meinte sie hätte damals (1980) nur ganz normal die Charts gehört.

Jetzt will ich von euch wissen: Welche Musik mögt ihr und was hat eure Mutter während der Schwangerschaft mit euch gerne gehört. Falls es bei euch auch nur “die Charts” waren, könnt ihr euch bei Music-Charts ansehen, um welche Songs es sich dabei wohl gehandel hat.

Korrektur: Leikert bezieht es gar nicht auf das ganze Leben. Er redet vielmehr vom (Klein-)kinderalter. Trotzdem will ich natürlich wissen, was ihr heute hört und eure Mutter damals. Vielleicht finden wir ja pseudoempirische Zusammenhänge. :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>