Theisen, Latex – Jetzt wirds schön

posted in Thesis, Tutorial on by with 3 Replies

Bereits vor einem Monat habe ich das leidige Thema Theisen und Latex behandelt. Inzwischen gibt es eine Verbesserung, mit der das ganze 100% Theisen konform wird.

Zu erst die Präambel:
\usepackage[%
authorformat={italic},%
annotatorformat=italic,
titleformat=all,%
titleformat={all,commasep},%
bibformat={shorttitle},%
see,
commabeforerest,
]{jurabib}


\renewcommand*{\jbauthorfont}{\textit}
\renewcommand*{\biblnfont}{\scshape\textit}
\renewcommand*{\bibfnfont}{\normalfont\textit}
\renewcommand*{\bibelnfont}{\normalfont\textit}
\renewcommand*{\bibefnfont}{\normalfont\textit}
\renewcommand*{\jbcitationyearformat}[1]{#1}

Dann muss in der Datei jurabib.sty eine Veränderung vorgenommen werden um Kurztitel und Jahreszahl in eckigen Klammern angezeigt zu bekommen:

\DeclareRobustCommand{\bibansep}{\bibfnfont{: }}
ersetzen durch:
\DeclareRobustCommand{\bibansep}{\bibfnfont{\normalfont~[\jb@@shorttitle, \jb@@year]: }}% Mod für Theisen

Die erste Zeile kann auch einfach mit einem „%“ davor auskommentiert werden.

Als nächstes müssen in BibTex bzw. im BibDesk zwei neue Felder aufgenommen werden: Shorttitle und Shortauthor. Wie man Felder hinzufügt, erklärt die BibDesk Hilfe. Shortauthor wird mit Nachname und Vornameninitial gefüllt. Shorttitle kann auch ein aussagekräftiges Stichwort sein.

Fehlt nur noch das eigentliche zitieren:
\footcitetitle[Vgl.][\citefield{year}{Holfelder1995}, S. 9f]{Holfelder1995}

Ok, das sieht nicht mehr besonders komfortabel aus, funktioniert aber ziemlich gut. Das [Vgl.] ist optional, die Seitenzahl nicht. Holfelder1995 ist der shortkey aus der bibtex Datei.

So, jetzt hab ich mich aber lange genug mit Formalia aufgehalten. Weiter geht es mit schreiben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *