Donauquelle

posted in Allgemein on by with 1 Reply

Die Quelle der Breg befindet sich nördlich von Furtwangen bei der Martinskapelle am Kolmenhof. Der Anspruch, diese als Donauquelle anzusehen, gründet sich auf hydrologischen Überlegungen: Im Vergleich zur Brigach ist die Breg länger und wasserreicher, und ihre Quelle ist höher gelegen. Die Bregquelle ist die mündungsfernste Quelle und deshalb geographisch gesehen der Donauursprung. Deshalb wird diese Quelle ebenfalls immer wieder als eigentliche Donauquelle bezeichnet. So findet sich bereits 1847 folgende Definition im Universallexikon des Großherzogtums Baden: „Donau, der größte Fluß Deutschlands, entspringt bei der Martinskapelle in einer wilden und einsamen Gegend des Schwarzwaldes, heißt am Anfang Brege… und bildet erst in Donaueschingen, wo sie sich mit der Brigach vereinigt, die Donau.“
aus: wikipedia.de

Brendt (21.06.08)

Nachdem ich jetzt schon seit über drei Jahren in unmittelbarer Nähe der Donauquelle wohne, habe ich es endlich geschafft, diese Sehenswürdigkeit zu besuchen. Was soll ich sagen, da fließt halt Wasser aus einem Stein, wie bei jeder Quelle. Dass, wenn man hier ins Wasser spuckt, die Spucke Im Idealfall 2888 km später ins schwarze Meer schwappt,  ist natürlich schon witzig.

In direkter Nähe der Donauquelle findet sich dann auch noch die europäische Wasserscheide. Regentropfen, die westlich dieses Punktes auf die Erde fallen, landen über den Rhein und seine Zuflüsse in der Nordsee, Regentropfen, die östlich hiervon runterkommen fließen über die Donau dann ins Schwarze Meer.

Fehlen auf meiner Sehenswürdigkeitenliste je jetzt nur noch Triberger Wasserfälle, Weltgrößte Kuckucksuhr und Uhrenmuseum :-)

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>