Charlotte Roche – Feuchtgebiete

posted in Allgemein, Old-Media on by with 1 Reply


Feuchtgebiete

Letzte Woche hatte ich das recht zweifelhafte Vergnügen “Feuchtgebiete” von Frau Roche zu hören. Ja genau, ich musste mir diese Buch nicht durchlesen, sondern Frau Roche hat es mir von CD vorgelesen. War bestimmt auch besser so. Hätte ich es selbst lesen müssen, hätte ich sicher schon nach 10 bis 20 Seiten wieder aufgehört. So habe ich immerhin bis zu CD 3 von 5 durchgehalten. Und das war schon ein echter Kampf. Kann aber neben dem Inhalt auch damit zusammen hängen, dass die Autorin selbst liest und zwar äußerst monoton.

Frau Roches Besteller ist ein Ich-Roman aus der Sicht der 18 jährigen Helene. Sexuell aktiv seit ihrem 13. Lebensjahr, landet Sie mit einer entzündeten Analfissur im Krankenhaus. Und während wir Helene von der Aufnahme über die Operation  bis zur Genesung begleiten erzählt diese von all ihren sexuellen Erfahrungen und über die weibliche Körperhygiene, welcher sie keine sonderliche Bedeutung beimisst.

Um es kurz zu machen: jedes 10 Wort ist gefühlt Muschi oder ficken. Und das ist nicht übertrieben. Die Fantasien dieser Frau sind dabei (aus meiner Sicht) größtenteils pervers und weit jenseits meiner Vorstellungskräfte. Ich glaube die 28 jährige Autorin hatte beim Schreiben dieses Buches eine Matrix vor sich liegen. Auf der einen Achse standen ALLE menschlichen Körperflüssigkeiten und Körperausscheidungen auf der anderen ALLE menschlichen Körperöffnungen. Und Sie hat einfach nicht aufgehört zu schreiben, bevor sie nicht alle Flüssigkeiten mit allen Öffnungen kombiniert hatte. Bäääh!

Frau Roche sieht dieses Buch als wichtige Waffe für die Aufklärung der modernen Frau. Aber wenn die moderne Frau eine Helene ist, bleibe ich wohl lieber noch ein wenig Single und fange an mich vor dem schönen Geschlecht zu fürchten :-)

Meine Empfehlung: Wenn ihr die Möglichkeit habt, lest/hört mal zwei bis drei Seiten/Minuten rein. Wenn euch die paar Seiten/Minuten dann gefallen: Glückwunsch! Das ganze Buch ist so. Mein Geschmack ist es nun wirklich nicht. Geld würde ich keins für ausgeben. Ich habe euch aber trotzdem mal den Amazon Link (Buch / CD) rausgesucht.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>