Win XP auf dem Mac – der dritte Weg

posted in Apple on by with No Comments

Seit Apple auf Intel Prozessoren umgestiegen ist, stellt es ja kaum noch ein Problem da, Windows auf einem Mac in zufriedenstellender Geschwindigkeit zu emulieren. Die zwei bekanntesten Lösungen hierzu sind wohl Parallels und Bootcamp. Während ersteres als Viertuelle Maschine im MacOS gestartet wird, installiert letzteres Windows nativ auf der Apple Hardware.

Beide Lösungen gefallen mir nicht so richtig. Will ich bei Bootcamp nicht eine Partition auf meiner ohnehin schon zu kleinen Festplatte einrichten, so will ich aber auch nicht 60 Euro für Parallels ausgeben. Da kommt mir eine Softwareempfehlung von Yoda doch gerade recht. Er berichtet auf seinem Blog von einer neuen Version von Virtual Box. Kostenlos soll es sein und dazu noch einigermaßen performant. Außerdem braucht es keine eigene Partition sondern kann die VM Images auf jeder beliebigen Platte ablegen.

Welch toller Anreiz also die Thesis heute Morgen ein wenig ruhen zu lassen und ein Windows zu installieren. Download und Softwareinstallation sind in 5 Minuten erledigt. Die Windows XP Installation selbst braucht circa eine halbe Stunde vom internen DVD Laufwerk.

Wer der deutschen Sprache mächtig ist und eine gewisse Computeraffinität besitzt, sollte mit dem Ausfsetzen einer Virtuellen Maschiene unter OSX keine Probleme haben. Stolpersteine gab es wirklich keine. Die Geschwindigkeit meines Windows XP ist ganz ok. Nur der Mauszeiger ruckelt das ein oder andere Mal. Vielleicht sollte ich doch mehr als 8 MB Grafikkartenspeicher zur Verfügung stellen.

xp on Mac

Einen konkreten Sinn oder Einsatzzweck hat Windows XP auf meinem Rechner nicht. Aber wer weiß, vielleicht ergibt sich ja doch irgendwann mal ein Problem zu dessen Lösung ein Windows Rechner unabkömmlich ist.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>